Schwimmflügel

Schwimmflügel für Kinder und Baby´s

Ob im Urlaub, im Schwimmenbad oder im eigenen Pool. Schwimmflügel bedeuten einen extra Spaß mit ihren Liebling und geben eine zusätzliche Sicherheit im Wasser. Die praktischen Schwimmhilfen gibt es verschiedenen Formen und Größen, für Babys und Kleinkinder für Jugendliche und Erwachsene. Die Schwimmflügel sollten das CE- und TÜV-Prüfzeichen aufweisen.

Die richtige Größe ist sehr wichtig:Wählen Sie eine Größe, die für die Altersgruppe Ihres Kindes und das Gewicht geeignet ist.

Schwimmflügel für Babys

Beco 9706 - Schwimm-Manschetten Größe 00
  • Warnfarbe. Größe 00, für Babies bis 15 kg
Bema 18000 - Schwimmfluegel, orange
  • Der perfekte Schwimmflügel zum Schwimmen lernen
  • sehr gute Trageeingeschaft; patentierter sinalfarbener Schwimmflügel mit 2 Luftkammern
  • Spielzeug
  • Happy People
friedola 13625 - Bema Schwimmflügel Größe 00
  • Schwimmlernhilfen
  • Größe ca. 12,5x19,5cm, (Gr.00, für Kinder bis 11kg (bis 1 Jahr)

Letzte Aktualisierung am 3.07.2018 / *= Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Schwimmflügel für Kleinkinder ab 1 Jahr

Flipper SwimSafe Schwimmhilfe ab 1 Jahr
  • Flipper Swimsafe Schwimmhilfe
  • Einsteigerprodukt zur Wassergewöhnung für Kleinkinder ab 1 Jahr / 11 kg
  • Für Kinder bis zu 6 Jahren / 30 kg - Eine Größe für alle Altersgruppen
  • Schwimmhilfe mit optimalem Auftrieb, unzerbrechlicher PE-Schaumkern und Luftkammer mit Sicherheitsventil
  • Spielzeug
  • Pro Swim GmbH
Bema 18002 - Happy People, Schwimmflügel Größe 1, orange (6-12jahre)
  • Schwimmflügel mit abgerundeten Ecken, Größe 1, 6-12 Jahren, 30-60kg
  • Spielzeug
  • Bema®
Wehncke BEMA Original Schwimmflügel
  • Schwimmlernhilfe Größe 0
  • orange
  • von 1 bis 6 Jahre
  • von 11 bis 30 kg
Bema 18004 - Happy People, Neopren Schwimmflügel, 11-30 kg, orange
  • Schwimmflügel mit abgerundeten Ecken
  • geeignet für Kinder zwischen 1 und 6 Jahren
  • für 11-30 kg Körpergewicht
  • Spielzeug
  • Bema®

Letzte Aktualisierung am 3.07.2018 / *= Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Schwimmflügel Einkaufsratgeber

Schwimmflügel gelten unter allen Schwimmhilfen als der Klassiker schlechthin. Diese gibt es bereits seit Jahrzehnten und verhalfen bereits Millionen von Menschen zum Schwimmen. Denn diese Schwimmhilfe lässt sich sehr schnell anziehen und hält jedes Baby und Kind sicher über dem Wasser – vorausgesetzt, man hat beim Kauf auf bestimmte Kriterien geachtet und hat ein sicheres Modell gekauft. Denn bei der Flut an Schwimmflügeln, die sich auf dem Markt befinden, entsprechen nicht immer alle den geltenden Sicherheitsvorschriften. Oft scheint das Design einen höheren Stellenwert einzunehmen als die Sicherheit beim Planschen oder Schwimmen. Aus diesem Grund möchten wir Ihnen einige interessante Fakten über Schwimmflügel geben und zeigen Ihnen auch, worauf Sie beim Kauf achten sollten.

Wie funktionieren Schwimmflügel?

Die meisten Schwimmhilfen basieren auf dem Prinzip des Auftriebs. Das bedeutet, dass das Baby oder das Kind durch die Schwimmhilfe oben am Wasser gehalten wird. Aus diesem Grund besitzen viele Schwimmhilfen – zum Beispiel die Schwimmweste oder der Schwimmgürtel – herausnehmbare Styroporklötze, die als Auftrieb fungieren. Je nachdem, wie gut das Kind schwimmen kann, sollte man dann einige der Auftriebklötze herausnehmen. Die Schwimmflügel funktionieren jedoch anders: In diesem Fall funktioniert die Luft als Auftrieb. Aus diesem Grund werden die meisten Schwimmflügel mit zwei Kammern ausgestattet, die aufgeblasen werden müssen: Sollte eine Kammer platzen beziehungsweise defekt sein, so ist notfalls noch eine Kammer vorhanden. Wichtig ist es, dass das Kind oder das Baby immer an jedem Arm einen Schwimmflügel trägt, einer allein reicht nicht aus.

Verschiedene Varianten an Schwimmflügeln

Betrachtet man diverse Schwimmflügel, so stellt man fest, dass sie sich alle ähneln. Die Optik erscheint meist gleich, da fast alle Schwimmflügel in einer rechteckigen Form produziert werden. Der breite Teil liegt unten am Arm, während das Dreieck nach oben sieht.
Abwandlungen dieser klassischen Form bestehen in den runden Schwimmflügeln, die jedoch nicht aufgeblasen werden müssen, sondern innen komplett mit PE-Schaum ausgekleidet sind. Zusätzlich besitzen diese auch unter dem Begriff Flipper Swim Safe (Markenname) bekannten Schwimmflügel eine Luftkammer mit Sicherheitsventil.
Des Weiteren können die Schwimmflügel auf Modelle mit einer Kammer und mit zwei Kammern eingeteilt werden. Logischerweise sind Schwimmflügel mit zwei Kammern sicherer und somit der zweiten Variante vorzuziehen.
Abgesehen davon gibt es natürlich unterschiedliche Designs. Hierdurch soll erreicht werden, dass jedes Kind gerne die Schwimmflügel anzieht. Während es früher nur die orangefarbenen Varianten gab, gibt es heute oft beliebte Zeichentrickfiguren auf den Schwimmflügeln.

Wie sicher sind Schwimmflügel?

Schwimmflügel halten jedes Baby oder Kind über dem Wasser, wenn die richtige Größe gewählt wurde und wenn die Flügel komplett aufgeblasen sind. Allerdings sollte man immer beachten, dass ein Kind trotzdem ertrinken könnte. Daher gilt: Immer in der Nähe bleiben und das Kind niemals ohne Aufsicht lassen. Ein schnelles Eingreifen kann trotz allem immer notwendig werden.

Aus welchem Material bestehen Schwimmflügel?

Die meisten Schwimmflügel bestehen aus einem Kunststoff, der relativ weich ist. Damit ist jedoch auch der Nachteil verbunden, dass in einer unterschiedlich hohen Konzentration ein Weichmacher vorhanden ist. Dieser kann zu gesundheitlichen Schäden führen, weshalb viele darauf achten, dass sie ein Modell ohne Weichmacher kaufen.
Alternativ gibt es noch Schwimmflügel aus Neopren. Dieses Material ist absolut unschädlich und
kann bedenkenlos verwendet werden.
Viele Hersteller statten die Innenseite der Schwimmflügel noch mit einem Textil aus. Dies soll dazu führen, dass sich der Schwimmflügel komfortabler tragen lässt und weder anklebt, noch Druckstellen hinterlässt. Ebenfalls akzeptieren viele Kinder nur Schwimmflügel mit einer Textilschicht.

Auf was Sie beim Kauf achten sollten

Das oberste Gebot bei Schwimmflügeln ist die Größe. Diese sollte sowohl dem Alter des Kindes als auch dem Körpergewicht angepasst werden. Um hier die Auswahl zu erleichtern, geben alle Hersteller eine Gewichtsklasse an, die unbedingt beachtet werden sollte. Logischerweise dürfen Schwimmflügel nicht zu klein sein, denn dann besteht die Gefahr, dass das Kind nicht oben am Wasser gehalten wird. Sollten die Schwimmflügel zu groß sein, dann könnte der Arm herausrutschen.
Das nächste Kriterium sollte die Farbe der Schwimmflügel sein. Diese sollten immer gut sichtbar sein und zwar unabhängig von den Lichtverhältnissen. Aus diesem Grund sind knallige Farben wie Gelb oder Orange den eher tristen Farben wie grau oder weiß vorzuziehen.
Sicherer sind die Schwimmflügel, die pro Arm zwei Luftkammern besitzen. Natürlich fällt in diesem Fall die Arbeit des Aufblasens umfangreicher aus, aber die Sicherheit geht nun mal vor. Ebenso ist es wichtig, dass die Schwimmflügel ein Sicherheitsventil besitzen. Ein normales Ventil könnte auch aus Versehen vom Kind geöffnet werden.
Das Material sollte einen guten Eindruck hinterlassen und relativ dick sein. Leider gibt es hier erhebliche Unterschiede und viele Hersteller verwenden ein so dünnes Material, dass dann die Schwimmflügel nur ein oder zweimal verwendet werden können.

Woran erkenne ich sichere Schwimmhilfen?

Alle Schwimmhilfen werden regelmäßig kontrolliert. Daher werden alle Schwimmhilfen zertifiziert, auch die Schwimmflügel. Beim Kauf von Schwimmflügeln sollte daher immer darauf geachtet werden, dass sich sowohl das CE-Kennzeichen als auch die Nummer der entsprechenden Prüfnorm auf dem Schwimmflügel befindet.